Home » Allgemein » Craigmillar Castle – “die andere Burg”
Craigmillar Castle – “die andere Burg”

23/05/2018 Lisa – Outlander-Reiseleiterin:

Craigmillar Castle ist ein verstecktes Juwell, außerhalb von Edinburgh, verwaltet von Historic Scotland.
Das Castle wird auch liebevoll “die andere Burg” genannt, wobei dies eine Anspielung auf Edinburgh Castle ist. Auf dieses hat man vom hohen Turmzimmer des Craigmillar Castles eine wundervolle Aussicht. Besagtes Turmzimmer stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist somit eines der ältesten überhaupt in ganz Schottland. Die Mauern des Turms sind 3 Meter dick und er ist stolze 17 Meter hoch. Löcher in den Wänden, des um 1400 angelegten Hofes, dienten zu Verteidigungszwecken. Ursprünglich wurde der Bau des Castles Ende des 14. Jahrhunderts von der Familie Preston begonnen, die auch den Teich im Garten anlegen ließ. Wer den Teich von oben betrachtet, kann dessen Umriss gut erkennen: Der Buchstabe P, für Preston. Es war jedoch die Familie Gilmour, die 1660 den Westflügel erneuern und die Wohnräume umbauen ließ, nachdem sie die Burg erworben hatten.

Craigmillar Castle liegt Nahe genug an der Hauptstadt Schottlands, um eine große Rolle gespielt zu haben, ist jedoch weit genug davon entfernt, um etwas Abstand und Erholung von den Geschehnissen in Edinburgh zu gewähren. Wie wichtig allerdings Craigmillar Castle war, spiegelt sich auch in einigen geschichtlichen Ereignissen wieder. Z.B. suchte hier der damals noch jugendliche König James V Zuflucht, als Anfang des 16. Jahrhunderts in Edinburgh die Pest wütete. Im letzten Drittel des 16. Jahrhunderts, genau genommen 1566 wurde Craigmillar Castle auch Zufluchtsort für Maria Stuart. Der damalige Herr des Castles, Sir Simon Preston, war ein loyaler Untergebener Marias, jedoch war er auch der Probst von Edinburgh. Maria wurde im Jahr darauf gefangen genommen und zum Loch Leven Castle gebracht. Auch wurde ein Vertrag –Craigmillar Bond – abgeschlossen, zur Beseitigung von Marias Ehemann Henry.

Diese geschichtsträchtige Burg mit seinen verwinkelten Zimmern und geheimen Gängen zieht nicht nur Touristen in seinen Bann, sondern auch Filmproduzenten.
Z.B. wurde Craigmillar Castle für den Film “Outlaw King” genutzt. Dies ist ein Film über Robert the Bruce, schottischer König im 13. Jahrhundert, bekannt vor allem auch aus dem Film ‚Braveheart‘. Ich hatte das Glück während der Dreharbeiten dabei zu sein und hautnah mitzuerleben, wie diese ohnehin schon alte und magische Kullisse zu einem mittelalterlichen Schauplatz umgebaut wurde: Lehmhütten mit Strohdächern vor denen Pferdekarren geparkt waren, Hühner, die im Lehm stapften und nach Käfern pickten, Menschen in mittelalterlichen Roben mit Körben und Bündeln im Arm und das Klirren von Schwertern, welches von den alten Gemäuern hallte. Und wenn man bis dahin immer noch nicht überzeugt war, sich im 13. Jahrhundert zu befinden, änderte man seine Meinung sehr schnell, als es zu einer öffentlichen Hinrichtung kam. Zum Glück war der unglückselige Mensch, der am Strick baumelte, nur eine Puppe, aber es breitete sich doch ein betretenes Schweigen über die Gruppe Schaulustiger aus. Auch wenn man spaßeshalber den Facebook Status auf “attending a Hanging” änderte, dachte man doch darüber nach, wie grausam und hart das Leben damals doch war.

Wir besuchen Craigmillar Castle im Zuge unserer Outlander inspirierten Tour, denn auch für die dritte Staffel der Fernsehserie Outlander wurde diese Burg genutzt: und zwar als das berüchtigte Jakobiten Gefängnis Ardsmuir aus den Büchern von Diana Gabaldon. Dort wurden die Szenen zwischen dem ehemaligen Jakobiten-Anführer James Fraser und dem Engländer Lord John Grey gefilmt. Aus ersten Berührungsängsten und Vorurteilen wurde sehr schnell eine eigenartige, aber wunderbare Freundschaft, die das Herz eines jeden Outlander Fans höher schlagen ließ. Auch weinte man so manche Träne, wenn man das Leid der Gefangenen miterlebte.
Während unseren Touren, werden allerdings keine Tränen vergossen, sondern stattdessen Fotos geschossen; von den Winkeln und Ecken die man aus der Serie wiedererkennt. Szenen nachstellen sehr erwünscht! Gemeinsam rekonstruieren wir, was in der Serie passierte und so manch einer kann sich dann für einen Moment lang so fühlen wie Jamie Fraser höchstpersönlich.

Copyright © 2018 Rob Roy Tours – Reiseveranstalter für Busrundreisen, Bahnreisen, Whiskyreisen, Autorundreisen und individuelle Reisen in Schottland