Home » Allgemein » Pitlochry und der Ruf der Trommel (Outlander IV)
Pitlochry und der Ruf der Trommel (Outlander IV)

Vor wenigen Wochen fielen Native Americans in den kleinen Tourismusort Pitlochry in Perthshire ein. Der Ort hat nur etwa 3.000 Einwohner und ist beinahe vollkommen auf Tourismus ausgelegt. Angezogen werden Besucher durch die fantastische Lage von Pitlochry:  Zwischen Wäldern und Feldern sowie den ersten Erhöhungen der schottischen Highlands verbirgt sich dieser lebhafte, bunte Ort in Highland Perthshire.

 

Doch im Juni diesen Jahres zog die Idylle und die schönen Wälder rund um Loch Faskally nicht nur Touristen an, sondern sogar Native Americans! Sie ließen sich im Faskally Forest nieder und schlugen dort ihre Zelte auf. Für mehrere Wochen blieben die amerikanischen Ureinwohner nahe Loch Faskally und hielten sich auch oft in Pitlochry selbst auf – genauso wie der Rest der Filmcrew, von der die Native Americans stammten. Denn wieder einmal wurde die bekannte, historische Zeitreise-Serie Outlander in Schottlands Natur gedreht. Die Fans, denen die Bücher bekannt sind, wissen, dass es sich hierbei nur um die Indianderstämme handeln kann, die etwas mit Ian Murray Junior und Roger Wakefield zu tun haben. Allerdings möchte ich zu diesem Zeitpunkt nicht zu viel von dem Plot verraten. Wer die Bücher nicht gelesen hat, muss sich dann bis zum 4. November gedulden – das bisher geplante Ausstrahlungsdatum für den Beginn der 4. Staffel.

Nun aber mehr zum Ort selbst: Die Geschichte Pitlochrys geht auf das Jahr 208 zurück, als der römische Kaiser Septimus Severus bis zum Moray Firth vorstieß und zum Schutz der Truppen römische Militärlager in den Seitentälern errichten ließ. Der Dunfallandy Stone befindet sich ebenfalls ca 1,5km außerhalb des Ortes und wurde von den Pikten errichtet. Dieser Stein erklärt auch die Namensgebung Pitlochrys, denn übersetzt heißt der Ort “Stadt des Wächtersteins”.

Der Ort Pitlochry erweitere sich 1725, als General George Wade eine Straße durch den Ort bauen ließ, um nach den Jakobitenaufständen in 1715 die ländlichen Gegenden in Schottland zu erschließen. Als Königin Victoria dann in 1842 den Nachbarort Blair Atholl besuchte, steigerte sich der Bekanntheitsgrad Pitlochrys erneut. 1863 wurde die Bahnstation gebaut und um diese Zeit entstand auch das Atholl Palace Hotel, welches als Wahrzeichen der Stadt gilt. Dieses Hotel war ursprünglich ein Kurhotel, wo man insbesonderes Wasserkuren und Heilbäder genießen konnte.

 

Einen typischen Afternoon Tea mit Scones und anderen Leckereien nimmt man am besten in Hetties Tearoom – dem besten Tearoom Schottlands. Und wer immer schon wissen wollte, wie man aus Heidekrautstielen Schmuck herstellt, der ist genau richtig bei der Heather Gems Fabrik, wo man nicht nur Schmuckstücke erwerben, sondern auch bei der Produktion zusehen kann.

2003 gewann der Ort die Auszeichnung „Britain in Bloom“ und auch Whiskyliebhaber kommen in Pitlochry auf ihre Kosten: gleich zwei Whiskybrennereien befinden sich hier! Direkt im Ort findet man die Blair Atholl Destillery, die neben einem 12-jährigen Single-Malt Whisky auch einen 27-jährigen Whisky mit 54,7 % Alkoholgehalt anbietet. Etwas außerhalb von Pitlochry befindet sich die kleineste offizielle – und wahrscheinlich idyllischste – Whiskybrennerei Schottlands: Edradour Whisky Distillery.

 

Pitlochry war bereits in diesem Jahr eines der Ziele unserer Schottlandrundreise auf den Spuren von Jamie & Claire – inspiriert durch die Outlander-Serie. Auf dieser Outlander-Reise werden Sie zu den schönsten Outlander-Drehorten geführt. Unsere Outlander-Reiseleiterin, Lisa, ist selbst großer Outlander-Fan und die Serie führte sie damals selbst zu ihrer neuen Wahlheimat Schottland. Auf der geführten Busrundreise teilt sie ihr Outlander-Insider-Wissen, welches sie durch den Besuch mehrerer Outlander-Conventions sowie durch Kontakte mit Outlander-Schauspielern erwarb – und natürlich nicht zu allerletzt dadurch, dass sie nun selbst in Schottland wohnt. Dadurch hatte sie auch die Möglichkeit, bei einigen Dreharbeiten live am Ort zu sein.

Auch im nächsten Jahr führt unsere Outlander-inspirierte Reise durch Pitlochry. Sie werden die Möglichkeit haben, den Ort sowie den Faskally Forest, in dem die Outlander-Dreharbeiten für die 4. Staffel stattfanden, zu erleben. Lisa wird Sie selbstverständlich auf die schönsten Sehenswürdigkeiten Pitlochrys sowie die Stellen des Outlander-Drehs aufmerksam machen und Ihnen weitere Informationen dazu vermitteln. Freuen Sie sich schon jetzt auf eine erlebnisreiche Fahrt durch Schottlands Highlands & Lowlands auf den Spuren von Jamie Fraser und Claire Randall!

 

Eine Woche lang gemütlich in Pitlochry wohnen und sich wie eine Königin/ ein König im Atholl Palace Hotel verwöhnen lassen? Wir bieten zwei Reisen an, bei denen Sie eine Woche in Highland Perthshire übernachten und die Umgebung von dort aus erkunden:

Buserlebnisreise: Highland-Fling mit Schlosshotel

Bei dieser Reise übernachten Sie 7 Nächte im Wellness-Hotel Atholl Palace Hotel. Von dort werden jeden Tag erlebnisreiche Ausflüge angeboten, u.a. nach Edinburgh, die Region Fife mit St Andrews, Loch Lomond & The Trossachs Nationalpark mit Loch Katrine, wo Brianna & Roger zusammen ihr Picknick hatten, die Highlands mit dem Culloden Schlachtfeld und Clava Cairns sowie das königliche Deeside mit Dunnottar Castle.

Wanderreise: Schottlandwandern mit Schlosshotel

Highland Perthshire zu Fuß erkunden und im Schlosshotel übernachten? Diese einzigartige Kombination bietet diese Wanderreise! Sie erwandern den wunderschönen Faskally Wald rund um Loch Faskally, laufen zur idyllischen Edradour Whiskybrennerei und durchwandern einen Wald, der bereits ein wichtiger Ort der Pikten war. Dort befindet sich sogar ein Steinkreis!

 

Copyright © 2018 Rob Roy Tours – Reiseveranstalter für Busrundreisen, Bahnreisen, Whiskyreisen, Autorundreisen und individuelle Reisen in Schottland